Tag Archives: Eli Smula

The lesbian Nazi victims who allegedly did not exist: Elli Smula and Margarete Rosenberg

Ravensbruck Orb design

There are numerous publications on the fate of lesbian women who were imprisoned in the Ravensbrück concentration camp. In the last year, comments by a doctorate in history from Berlin caused a sensation, saying that there is no evidence for the actual detention and a whatsoever designed commemorative ball was thus falsifying the history. The LSVD Berlin-Brandenburg relied on this assessment in their remembrance work for women at the Ravensbrück Concentration Camp Memorial Site. … In the traditions of the ITS in Bad Arolsen, although no original access books of the former concentration camp Ravensbrück have been preserved, a few contemporary copies of these camp books have been partially preserved there. From these are two sides of the present complex of topics of great interest – namely the access list of November 30, 1940 : The admission reason for women numbers 11 and 26 was given as “lesbian”. These women are Elli Smula and Margarete Rosenberg, nee Quednau.
(Translated)

Zum Schicksal von lesbischen Frauen, die im Konzentrationslager Ravensbrück inhaftiert waren, gibt es zahlreiche Publikationen. Im letzten Jahr erregten Äußerungen eines promovierten Historikers aus Berlin Aufsehen, der sich damit zu Wort meldet, es gäbe keine Nachweise für die tatsächliche Inhaftierung und eine wie auch immer gestaltete Gedenkkugel sei somit geschichtsverfälschend. Der LSVD Berlin-Brandenburg berief sich bei der Erinnerungsarbeit für Frauen in der KZ-Gedenkstätte Ravensbrück auf diese Einschätzung. … In den Überlieferungen des ITS in Bad Arolsen haben sich zwar keine Originalzugangsbücher des ehemaligen KZ Ravensbrück erhalten, jedoch sind die wenigen zeitgenössischen Abschriften dieser Lagerbücher dort teilweise erhalten geblieben. Aus diesen sind zwei Seiten zum vorliegenden Themenkomplex von großem Interesse – nämlich die Zugangsliste vom 30. November 1940: In ihr werden unter den fortlaufenden Nummern 11 und 26 zwei Frauen mit dem Einlieferungsgrund lesbisch genannt. Bei diesen Frauen handelt es sich um Elli Smula und um Margarete Rosenberg, geborene Quednau.
(Original)

Continue reading at: https://www.blu.fm/aktuell/community/lesbische-naziopfer-ravensbrueck/ (Source)

Further information: “Rioting” – dispute between LSVD Berlin-Brandenburg and activists escalated

Original articles: