Tag Archives: Monika Dobberstein

Germany: anti lesbian discrimination dispute with city of Soest ends in contract termination

L2L GermanyOn Monday, Prof. Monika Dobberstein put up a request for an answer on the non-extension of her contract beyond September 2021, but in the evening put a long interview on the Facebook page of the business development agency, in which she made serious allegations against  both the city’s politics and individual staff.

Although she had delivered “outstanding results,” Dobberstein said, she was forced out of her job because, as a woman and self-confessed homosexual, she was apparently not compatible with their political interests and that this “played an important role”. As proof of this, she cites, among other things, that contracts with male managing directors have been extended several times in the past, “although there were good reasons to let them go”. She doesn’t name names.

Update 26 June 2020:

Monika Dobberstein will be released from her duties as Managing Director of Development and Marketing Soest with immediate effect, the city of Soest announced.

Soest – In a letter from the town hall it says: “At its meeting on Thursday, June 25, 2020, the City Council of Soest decided not to extend the contract of Prof. Dr. Monika Dobberstein, which expires in 2021, as Managing Director of Development and Marketing Soest GmbH (WMS). Furthermore, the council decided to release Prof. Dobberstein from her duties with immediate effect.”
(Translated)

Prof. Monika Dobberstein ließ am Montag zwar eine Anzeiger-Anfrage mit der Bitte um eine Stellungnahme zur Nichtverlängerung ihres Vertrages über September 2021 hinaus unbeantwortet, stellte am Abend aber ein langes Interview auf die Facebook-Seite der Wirtschaftsförderung, in dem sie schwere Vorwürfe sowohl gegen die Politik, als auch gegen einzelne ihrer Mitarbeiter erhebt.

Obwohl sie „herausragende Ergebnisse“ abgeliefert habe, so Dobberstein, solle sie den Posten räumen, weil sie als Frau und bekennende Homosexuelle offenbar für die politische Mehrheit nicht tragbar sei. Das habe „eine wichtige Rolle gespielt“. Als Beleg dafür führt sie unter anderem an, dass in der Vergangenheit Verträge mit männlichen Geschäftsführern mehrfach verlängert worden seien, „obwohl es gute Gründe gegeben hätte, sich von ihnen zu trennen“. Namen nennt sie nicht.

Aktualisieren 26 Juni 2020:

Monika Dobberstein wird mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben als Geschäftsführerin der Wirtschaft und Marketing Soest freigestellt. Das teilt die Stadt Soest jetzt mit.

Soest – In einem Schreiben aus dem Rathaus heißt es: “Der Rat der Stadt Soest hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 25. Juni 2020, beschlossen, den im Jahr 2021 auslaufenden Dienstvertrag von Prof. Dr. Monika Dobberstein als Geschäftsführerin der Wirtschaft und Marketing Soest GmbH (WMS) nicht zu verlängern. Darüber hinaus entschied der Rat, Prof. Dobberstein mit sofortiger Wirkung von ihrer Aufgabe freizustellen.”
(Original)

Continue reading at: https://www.soester-anzeiger.de/lokales/soest/homophobie-vorwuerfe-streit-zwischen-stadt-soest-monika-dobberstein-eskaliert-13807977.html (Original Source 23 June 2020)

Continue reading at: https://www.soester-anzeiger.de/lokales/soest/monika-dobberstein-nach-homophobie-vorwuerfen-soest-sofortiger-wirkung-freigestellt-13812362.html ( Updated Source 26 June 2020)